Uns teilen: facebook Bookmark google plus Bookmark twitter Bookmark stumbleupon Bookmark reddit Bookmark delicious Bookmark digg Bookmark
In Ihrem Browser scheinen Cookies deaktiviert zu sein, daher funktioniert diese Webseite NICHT richtig! Bitte überlegen Sie, Cookies zu aktivieren, um die Anwenderfreundlichkeit beim Browsen zu maximieren.
Neueste Diskussionen auf Aqua-Fish+
  1. Marion Flowerhorn UFA auf Der Flowerhorn-Fisch am

Anleitung zum Selbstbau eines billigen Brutgefäßes für Artemialarven

Von Tim Gautrey Im Folgenden wird eine sehr einfache Methode zum Bau eines Brutgefäßes präsentiert. Man braucht dazu nur eine leere 2-Liter Colaflasche, ein kleines Stück Styroporscheibe, ein Stück Luftschlauch das durch ein Steuerventil mit einer Luftpumpe verbunden werden kann sowie ein scharfes Messer. (Vielleicht wirst du am Ende auch einen Staubsauger brauchen um das Styropor wegzuputzen – aber so funktioniert nun mal das Selbstbauen!)

Erst wird der obere, den Schraubverschluss enthaltende glockenförmige Teil der Flasche mit dem Messer abgeschnitten, gleich über dem Etikett. Das untere Bild zeigt wie das aussieht.

Brutgefäß für Artemialarven, 1

Dann wird aus der Styroporscheibe ein rechteckiges Stück ausgeschnitten, das nur ein wenig größer sein sollte als der Durchmesser der Flasche. Nun legt man die abgeschnittene Flaschenhälfte in die Mitte des Styropor-Rechtecks und drückt sie nieder, damit das der Flaschenrand auf dem Styropor eine deutliche Spur hinterlässt. In dieser Spur wird dann mit dem Messer ein rundes Loch ins Styropor geschnitten. Das Ergebnis sollte ungefähr so aussehen wie auf dem Bild gezeigt wird.

Brutgefäß für Artemialarven, 2

Die Styroporscheibe wird ins Wasser gelegt, so dass sie auf der Oberfläche schwebt.

Nun kann kann die Flasche mit Wasser aus dem Becken gefüllt werden, bis ungefähr 1 cm vom Rand.

Als nächstes wird die Flasche in das Loch in der Mitte des Styropors gelegt.

Nun wird der Luftschlauch in die Flasche gelegt, wobei darauf geachtet werden muss, dass er bis in die Spitze der glockenförmigen Flasche hinunterreicht. Der Luftschlauch wird dann mit der Luftpumpe verbunden und so eingestellt, das in der Mitte der Flasche feine Luftbläschen entstehen.

Salz dazugeben – ungefähr ein gehäufter Esslöffel sollte genau richtig sein.

1/4 Teelöffel Artemia-Eier hineinschütten,

18-24 Stunden stehen lassen,

und schon können die frisch geschlüpften Artemialarven an die Fische verfüttert werden!

Nützlicher Tipp: Du solltest eine Spritze verwenden um die Artemia-Nauplien aus der Brutflasche zu nehmen – dadurch wirst du dir viel Mühe ersparen! Ich nehme erst immer den Luftschlauch heraus und lasse das Wasser ungefähr 5 Minuten ruhen, dann sauge ich die Larven mit der Spritze auf. Für eine Fütterung verwende ich eine ganze Spritze für 50 Jungfische oder so. Dadurch, dass eine Spritze benutzt wird, braucht man kein feinmaschiges Sieb oder ähnliches, und die übriggebliebenen Nauplien bleiben im Wasser am leben bis man sie das nächste Mal braucht. Die Salzmenge, welche durch die Fütterung ins Becken gelangt, ist so klein dass sie überhaupt keinen Schaden anrichten kann.

Ein wichtiger Vorteil dieses Systems ist, dass man fürs Brüten keine neue Heizung und auch keine eigene Beleuchtung braucht, da beide schon im Becken vorhanden sind. Die Wassertemperatur sollte hoch genug sein um sichern zu können dass die Artemia-Eier in höchstens 24 Stunden einsatzbereit sind. Der Nachteil besteht darin, dass man die Flasche immer auf der Wasseroberfläche schweben sieht. Vielleicht finden das manche unästhetisch, aber wenn man Jungfische hat, müssen die auch gefüttert werden!

P.S. Falls du mehrere Brutflaschen brauchst, musst du bloß ein solches Stück Styropor verwenden, das für zwei oder vier Flaschen groß genug ist, beziehungsweise brauchst du Luftschläuche für alle Flaschen.

Viel Spaß!

Brutgefäß für Artemialarven, 3

Brutgefäß für Artemialarven, 4

Anmelden, bitte!

Alle Kommentare müssen von registrierten Mitgliedern übermittelt werden. Bitte klicken Sie auf diesen Link, um sich anzumelden oder zu registrieren!

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Login und Passwort gültig sind. Wenn Sie hier keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte kostenlos. Klicken Sie hier, um die Box zu schließen.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Diese Box schließt automatisch!

Bei der Bearbeitung Ihrer Nachricht ist etwas falsch gelaufen, bitte versuchen Sie es erneut!

Ihre Nachricht wurde gesendet, vielen Dank!

Die Seite wurde gespeichert, aktualisieren Sie sie bitte jetzt!

Die Seite wurde erstellt, Sie werden nun umgeleitet!

URL existiert bereits!

Der Pfad zum Foto ist nicht eindeutig!

Diese Seite wirklich aus der Datenbank löschen?

Die Seite wurde erfolgreich entfernt, Sie werden nun umgeleitet!

Die Seite konnte nicht gelöscht werden!!

Leider ermöglicht diese Seite keine Diskussionen. Suchen Sie bitte eine andere Seite, die Ihrem Interessensbereich entspricht, da über 99% unserer Seiten Diskussionen ermöglichen. Der Grund dafür, warum hier keine Diskussionen möglich sind, ist, dass diese Seite zu allgemein ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Klicken Sie bitte hier für eine Suche!

Diesen Kommentar wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Der gewählte Kommentar wurde erfolgreich entfernt!

Das gewählte Bild wurde erfolgreich entfernt!

Entweder Login oder die E-Mail-Adresse ist erforderlich

Der Account wurde wiederhergestellt, überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail für weitere Anweisungen.