Uns teilen: facebook Bookmark google plus Bookmark twitter Bookmark stumbleupon Bookmark reddit Bookmark delicious Bookmark digg Bookmark
In Ihrem Browser scheinen Cookies deaktiviert zu sein, daher funktioniert diese Webseite NICHT richtig! Bitte überlegen Sie, Cookies zu aktivieren, um die Anwenderfreundlichkeit beim Browsen zu maximieren.
Neueste Diskussionen auf Aqua-Fish+
  1. Marion Flowerhorn UFA auf Der Flowerhorn-Fisch am

Der Beulenkopfmaulbrüter

Wissenschaftliche und allgemein übliche Namen

Der als Beulenkopfmaulbrüter (auf Englisch: Blue Dolphin Cichlid) bekannte Fisch trägt gleich zwei verschiedene wissenschaftliche Namen: Cyrtocara moorii und Haplochromis moorii. Seinen allgemeinen Namen verdankt er der Tatsache dass er auf dem Kopf eine Beule trägt (ähnlich wie die Delfine, worauf sich der englischsprachige Name bezieht, zusammen mit der blauen Körperfärbung). Dieser Fisch ist auch als Delfinbarsch oder Malawi-Delfin bekannt, während im englischen Sprachraum unter anderen folgende Bezeichnungen verbreitet sind: Malawi Blue Dolphin, Dolphin Cichlid, Blue Moorii und Hap Moorii. Dieser relativ friedliche Buntbarsch ist dank seiner funkelnden hellblauen Färbung ein prächtiger Aquariumbewohner.

Körperbeschreibung

Der Beulenkopfmaulbrüter hat einen Buckel auf der Stirne sowie dicke, aus der Gesichtsfläche hervorstehende Lippen. Die Kombination dieser beiden Eigenschaften lässt den Fisch einem Delfin ähneln. Der Buckel den die Exemplare der Spezies auf dem Kopf tragen fängt an sich zu entwickeln wenn die Tiere die Geschlechtsreife erreichen und wird mit der Zeit immer größer. Sowohl Männchen als auch Weibchen der Spezies haben diesen Buckel. Ihre Körperfarbe ist metallisch blau, und manche Tiere haben auch auf der ganzen Körperfläche verteilte schwarze Flecken. Diese prachtvolle Spezies kann bis zu 25 cm lang werden, obwohl die Weibchen meistens etwas kleiner sind als die Männchen. Sie können bis zu ungefähr 12-15 Jahre alt werden. Sie wachsen langsam und brauchen viel Zeit bis sie die Geschlechtsreife erreichen.

Verhalten und Verträglichkeit

Dieser relativ friedliche Fisch ist so gewaltlos wie man es von einem afrikanischen Buntbarsch erwarten kann. Dies heißt aber noch lange nicht, sie wären nicht imstande jegliche solche Fische aufzufressen, die klein genug sind um in ihr Maul zu passen. Falls sie in einem Gemeinschaftsbecken leben, sollten Beulenkopfmaulbrüter nicht mit kleinen, nicht aggressiven Fischen wie Tetras oder Guppys zusammen gehalten werden, sie sind aber höchst geeignete Beckengesellen für verschiedene leicht aggressive Buntbarsche sowie Saugwelse oder Synodontis- und Corydoras-Arten. In Artenbecken können sie besonders gut gehalten werden, solange für die erfolgreiche Nachzucht darauf aufgepasst wird, dass im Aquarium mehr Weibchen als Männchen leben. Das Männchen sollte auch dann Möglichkeit zur Fortpflanzung haben, wenn eines der Weibchen noch nicht laichbereit ist. Beulenkopfmaulbrüter können sich während der Laichzeit aggressiv verhalten, sowie auch dann, wenn nicht genügend Raum für alle Fische zur Verfügung steht, also sollte immer genügend Schwimmraum gesichert werden um Territorialkämpfe zu vermeiden.

Ernährung

Wegen ihres Jagdverhaltens in freier Wildbahn gelten Beulenkopfmaulbrüter als Mikro-Raubtiere. Sie verfolgen ins Bodengrund grabende Fische und fressen die im aufgewühlten Wasser enthaltenen Mikroorganismen. In Gefangenschaft können diese Fleischfresser mit verschiedenen fleischigen Nahrungssorten gefüttert werden. Man kann ihnen zum Beispiel Artemia, rote Mückenlarven, Rinderherz oder auch Trockenfutter in Flockenform oder als Granulat geben. Sie brauchen nicht viel Grünzeug zu fressen, wenn nichts anderes zur Verfügung steht werden sie aber wahrscheinlich auch pflanzliches Futter annehmen. Wer vor hat Beulenkopfmaulbrüter zu pflegen sollte sich auf jeden Fall merken dass sie proteinreiche Nahrung brauchen um gesund bleiben und entsprechend wachsen zu können.

Herkunft

Der Malawisee ist ein großer See in Ostafrika, in dem neben C. moorii auch viele andere Buntbarsche zu Hause sind.

Habitat

Diese Spezies lebt in den seichten, sandigen Bereichen des Malawisees. Meistens bleiben sie fern von den Felsenklippen wo die Mbuna Buntbarsche ihr Revier haben. Falls als Teil des Aquariumdekors auch Steine und Höhlen eingesetzt werden, sollte man nur eine kleine Anzahl solcher Elemente verwenden, und diese so anbringen dass dabei möglichst viel Schwimmraum übrig bleibt. Diese Fische sind Gräber, die daher Bodengründe aus Sand oder aus feinem Kies bevorzugen.

Wasserbedingungen

C. moorii ist eine sehr robuste, bezüglich der Wasserbedingungen nicht besonders wählerische Fischart. Da sie aus dem Malawisee stammen, sind sie an hartes Wasser zwischen 10-20 dGH gewöhnt, das auch alkalisch ist, mit pH-Werten zwischen 7,2 und 8,6. Die Temperatur sollte zwischen 24 und 27°C liegen. Sie brauchen frisches, strömendes Wasser mit hohem Sauerstoffgehalt sowie viel freien Schwimmraum. Weil Beulenkopfmaulbrüter ziemlich groß werden können, sollte ein Becken für 3 Weibchen und 1 Männchen mindestens ungefähr 475 Liter groß sein. Wenn man sie auch nachzüchten möchte, sollten für diese Buntbarsch-Spezies häufige Teilwasserwechsel gesichert werden um sie zur Fortpflanzung anzuregen.

Geschlechtsbestimmung

Bei dieser Spezies ist es extrem schwer die Männchen von den Weibchen zu unterscheiden. Sowohl die Männchen als auch die Weibchen tragen den charakteristischen Buckel, anders als bei vielen anderen Buntbarschen, wo nur die Männchen rudimentäre Beulen tragen. Die Männchen werden meistens größer als die Weibchen, in Gefangenschaft ist es aber schwer mit Sicherheit festzustellen ob ein bestimmtes Exemplar die volle Körpergröße erreicht hat oder nicht. Auch die Helligkeit und Klarheit der Färbung bieten kein sicheres Kriterium für die Geschlechtsbestimmung weil beide Geschlechter volle Farbenpracht aufweisen können.

Zucht

Viele der in Zoogeschäften erhältlichen Exemplare wurden aus der freien Natur eingefangen. Der Grund dafür ist, dass es nicht unschwer ist diese Spezies in Gefangenschaft zu züchten. Wenn du versuchen möchtest sie im Aquarium zu züchten, solltest du für sie häufige Wasserwechsel und proteinreiche Nahrung von guter Qualität sichern. Ein einziges Männchen sollte mit mehreren Weibchen zusammen gehalten werden. Werden die dazu nötigen Bedingungen erreicht, so vermehren sich diese Fische ziemlich regelmäßig. Das alle zwei Monate abgelegte Gelege dieses maternalen Maulbrutpflegers enthält 20 bis 90 Eier. Die Eier werden vom Weibchen auf eine glatte, ebene Fläche wie zum Beispiel ein Stein oder ein Holzstück abgelegt. Nachdem die Eier vom Männchen besamt wurden, werden sie vom Weibchen ins Maul genommen und 3-4 Wochen lang dort aufbewahrt, wonach sie schon mit Mikrowürmern und frisch geschlüpften Artemialarven gefüttert werden können. Es ist eine gute Idee das Weibchen in ein getrenntes Becken zu legen für die Zeit während der sie ihr Gelege im Maul hält. Solange die Eier oder die geschlüpften Jungfische sich in ihrem Maul befinden, frisst das Weibchen nichts, also hat sie auch nicht genügend Energie um solche Raubtiere zu bekämpfen welche sich den Nachwuchs schnappen wollen. Das allerwichtigste ist, mit dem Weibchen sorgfältig umzugehen und darauf gut aufzupassen dass sie die Brut nicht ausspuckt noch bevor sie ins Brutbecken gelegt werden kann. Ein solcher Fehler könnte für die Eier oder Jungfische fatal sein, wenn andere Fische in der Nähe sind und sie auffressen können.

Bilder

Beulenkopfmaulbrüter, 1

Beulenkopfmaulbrüter, 2

Quellen:

Anmelden, bitte!

Alle Kommentare müssen von registrierten Mitgliedern übermittelt werden. Bitte klicken Sie auf diesen Link, um sich anzumelden oder zu registrieren!

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Login und Passwort gültig sind. Wenn Sie hier keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte kostenlos. Klicken Sie hier, um die Box zu schließen.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Diese Box schließt automatisch!

Bei der Bearbeitung Ihrer Nachricht ist etwas falsch gelaufen, bitte versuchen Sie es erneut!

Ihre Nachricht wurde gesendet, vielen Dank!

Die Seite wurde gespeichert, aktualisieren Sie sie bitte jetzt!

Die Seite wurde erstellt, Sie werden nun umgeleitet!

URL existiert bereits!

Der Pfad zum Foto ist nicht eindeutig!

Diese Seite wirklich aus der Datenbank löschen?

Die Seite wurde erfolgreich entfernt, Sie werden nun umgeleitet!

Die Seite konnte nicht gelöscht werden!!

Leider ermöglicht diese Seite keine Diskussionen. Suchen Sie bitte eine andere Seite, die Ihrem Interessensbereich entspricht, da über 99% unserer Seiten Diskussionen ermöglichen. Der Grund dafür, warum hier keine Diskussionen möglich sind, ist, dass diese Seite zu allgemein ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Klicken Sie bitte hier für eine Suche!

Diesen Kommentar wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Der gewählte Kommentar wurde erfolgreich entfernt!

Das gewählte Bild wurde erfolgreich entfernt!

Entweder Login oder die E-Mail-Adresse ist erforderlich

Der Account wurde wiederhergestellt, überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail für weitere Anweisungen.