Uns teilen: facebook Bookmark google plus Bookmark twitter Bookmark stumbleupon Bookmark reddit Bookmark digg Bookmark
In Ihrem Browser scheinen Cookies deaktiviert zu sein, daher funktioniert diese Webseite NICHT richtig! Bitte überlegen Sie, Cookies zu aktivieren, um die Anwenderfreundlichkeit beim Browsen zu maximieren.
Neueste Diskussionen auf Aqua-Fish+
  1. Marion Flowerhorn UFA auf Der Flowerhorn-Fisch am

Trübes Wasser in Aquarien

Eines der häufigsten Probleme, mit denen Aquaristen konfrontiert sind, ist trübes Wasser. Egal ob wir von neuen Einrichtungen, von zirkulierten Tanks, von Tanks die seit einigen Wochen in Betrieb sind oder etablierten älteren Tanks sprechen, manchmal werde ich von Fischhaltern gefragt, wie dies passieren kann.

Dieser Artikel wird hoffentlich einige der Gründe dafür, ebenso wie man das Problem bekämpft und zukünftiges Auftreten dieses Problems vermeidet, erklären.

Neue Einrichtungen:

Wir sind eben nach Hause gekommen mit unserem brandneuen Tank, Kies und Sand, und einigen nett scheinenden Ausschmückungen. All dies wurde in den Tank gegeben und das Wasser hat sich getrübt.

Ein Grund für die Trübung könnte Teil des Zirkulationsprozesses sein, da das Tankwasser außer Balance ist. Ist die Zirkulation jedoch abgeschlossen, sollte es sich selbst klären, aber mehr davon später.

Ein Muss bei der Einrichtung des Tanks ist das gründliche Durchspülen des Kies oder Sands, der hinzugefügt wird, denn wird das nicht getan, entsteht eine Trübung sobald Wasser eingefüllt wird. Nicht die angenehmste Arbeit, aber notwendig. Gib das Substrat in einen Eimer, bedecke es mit sauberem Wasser, rühre es gut durch und schütte das dunkle Wasser weg. Wiederhole diesen Vorgang bis nur mehr sauberes Wasser im Eimer ist, danach kann das Substrat zugefügt werden.

Die Ausschmückungen müssen aquariumssicher sein; sind sie es nicht, können sie Toxine etc. in das Wasser abgeben. Ehe du die Ausschmückungen hinzufügst, spüle sie immer ab, um alle fremdartigen Beschichtungen oder Ablagerungen von ihnen zu entfernen.

Bogwood-Holz etc. gibt Tannine an das Wasser ab, es sei denn, es wird für ein paar Tage eingeweicht und dabei das Wasser laufend getauscht. Die Tannine geben dem Wasser ein gelbliches Aussehen.

Da diese Tannine acidischer Natur sind, beeinträchtigen sie auch den pH –Wert und führen zu einer unnatürlichen Balance.

Das Wasser in zirkulierten Tanks durchmacht eine Menge von Veränderungen, daher wird es in einigen Stadien wahrscheinlich, dass eine Trübung auftritt. Sobald der Zyklus beendet ist, wird das Wasser sich selbst klären, in manchen Fällen kann dies über Nacht geschehen.

Zirkulierte Tanks:

Unser Tank hat nun zirkuliert, läuft seit ein paar Wochen, wir haben Fische, Pflanzen etc. hinzugefügt, aber ohne Grund wurde das Wasser dunkel. Dies könnte aufgrund von veralteter Pflanzenmaterie, Überfüllung des Tanks, Überfüttern der Fische sein. Der Grund für das Dunkelwerden wird höchstwahrscheinlich eine Bakterienblüte sein, ausgelöst durch die genannten Faktoren. Ein weiterer Grund könnten Nitrate, Phosphate sein, die beim Wasserwechsel hinzugefügt wurden. Teste dein Wasser und wenn das der Fall ist, könnte ein Reiniger wie ein HMA- Filter nötig sein, um dein Tankwasser sauber zu halten.

Wenn Pflanzen gehalten werden, achte auf verrottete Blätter und entferne sie, ehe sie das Wasser verfaulen. Die generelle Regel für den Besatz von Fischen ist ein Inch per Gallone Wasser, gehst du darüber, wird dein Filtrierungssystem damit nicht mehr zurecht kommen und wird daher die Bakterien nicht mehr effektiv aus dem Wasser entfernen.

Fische haben kleine Mägen, es ist besser, 2 bis 3 mal pro Tag kleine Mengen, als einmal eine große Mahlzeit zu füttern. Wenn möglich, sollte jedes nicht gefressene Futter aus dem Tank entfernt werden. Versuche, die Oberfläche des Substrats regelmäßig mit einem Kiesreiniger etc. zu säubern, und entnehme gelegentlich die Ausschmückungen für eine Reinigung. Mache regelmäßig einen Wasseraustausch, bedenke, dass ein kleiner regelmäßiger Austausch nutzbringender ist, als hin und wieder ein großer, um dein Wasser stabil zu halten (ich mache wöchentlich 10% Austausch). All das wird helfen, Bakterienblüte in deinem Tank zu verhindern. Ich habe Nitrate & Phosphate erwähnt; diese können – ebenso wie inkorrekte Tankplatzierung, zu lange Zeit eingeschaltete Leuchten – zu grünem Wasser führen.

Grünes Wasser wird verursacht durch vorhandene Algen, du musst deinem System möglicherweise Phosphat-/Nitrat-Entferner zufügen, Algen-Futterquellen eliminieren oder sogar das Füttern der Fische auf jeden zweiten Tag beschränken, um das zu bekämpfen. Überprüfe das Futter, das du den Fischen gibst, denn manches beinhaltet tatsächlich Phosphate, also wechsle die Marke, die du verwendest.

Ist dein Tankaufstellungsort für einen Teil des Tages in direktem Sonnenlicht, wie lange lässt du deine Leuchten eingeschaltet? Sonnenlicht fördert das Algenwachstum, ebenso wie Beleuchtung. Leuchten sollten niemals länger als 12 Stunden eingeschaltet sein und wenn du sie weniger lange eingeschaltet hast, versuche die Einschaltzeit noch mehr zu reduzieren, um das Wasser zu klären.

Halte dein Filtrierungssystem sauber, lasse es nicht verstopfen. Wenn herabhängende Partikel die Verfärbung verursachen, versuche deine Filter mit Filterwolle auszustatten, um diese einzufangen, was jedoch einen regelmäßigen Austausch nötig macht.

Nach einer bestimmten Zeit werden die Nitrate in deinem Wasser ansteigen; der einzige Weg, dieses zu reduzieren, ist ein regelmäßiger Wasseraustausch.

Es sind verschiedene Zusätze erhältlich, die dem Wasser für die Klarheit zugesetzt werden können, diese sind als Flockungsmittel bekannt. Sie funktionieren so, dass sie freischwebende Verunreinigungen zusammenklumpen, was der Filtrierung erlaubt, sie aus dem System zu ziehen.

Denke aber daran, dies ist nur eine kurzfristige Lösung des Problems; faktisch kann zuviel Gebrauch davon noch mehr Probleme dadurch verursachen, dass die Balance des Wassers verändert wird.

Eine Trübung kann auch durch feine Luftblasen im Wasser hervorgerufen werden, normalerweise nach einem Wasseraustausch, das sollte aber nach ein paar Stunden verschwinden. Um zusammenzufassen, halte deinen Tank und die Einrichtung sauber, führe regelmäßigen Wasseraustausch durch, überfüttere die Fische nicht, und überlade deinen Tank nicht. Befolge diese Regeln und dann solltest du eine gedeihliche Einrichtung mit einer hervorragenden Wasserklarheit haben.

Anmelden, bitte!

Alle Kommentare müssen von registrierten Mitgliedern übermittelt werden. Bitte klicken Sie auf diesen Link, um sich anzumelden oder zu registrieren!

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Login und Passwort gültig sind. Wenn Sie hier keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte kostenlos. Klicken Sie hier, um die Box zu schließen.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Diese Box schließt automatisch!

Bei der Bearbeitung Ihrer Nachricht ist etwas falsch gelaufen, bitte versuchen Sie es erneut!

Ihre Nachricht wurde gesendet, vielen Dank!

Die Seite wurde gespeichert, aktualisieren Sie sie bitte jetzt!

Die Seite wurde erstellt, Sie werden nun umgeleitet!

URL existiert bereits!

Der Pfad zum Foto ist nicht eindeutig!

Diese Seite wirklich aus der Datenbank löschen?

Die Seite wurde erfolgreich entfernt, Sie werden nun umgeleitet!

Die Seite konnte nicht gelöscht werden!!

Leider ermöglicht diese Seite keine Diskussionen. Suchen Sie bitte eine andere Seite, die Ihrem Interessensbereich entspricht, da über 99% unserer Seiten Diskussionen ermöglichen. Der Grund dafür, warum hier keine Diskussionen möglich sind, ist, dass diese Seite zu allgemein ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Klicken Sie bitte hier für eine Suche!

Diesen Kommentar wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Der gewählte Kommentar wurde erfolgreich entfernt!

Das gewählte Bild wurde erfolgreich entfernt!

Entweder Login oder die E-Mail-Adresse ist erforderlich

Der Account wurde wiederhergestellt, überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail für weitere Anweisungen.