Uns teilen: facebook Bookmark google plus Bookmark twitter Bookmark stumbleupon Bookmark reddit Bookmark delicious Bookmark digg Bookmark
In Ihrem Browser scheinen Cookies deaktiviert zu sein, daher funktioniert diese Webseite NICHT richtig! Bitte überlegen Sie, Cookies zu aktivieren, um die Anwenderfreundlichkeit beim Browsen zu maximieren.
Neueste Diskussionen auf Aqua-Fish+
  1. Marion Flowerhorn UFA auf Der Flowerhorn-Fisch am

Koi-Karpfen

Koi-Karpfen sind eine dekorative Mutation des gewöhnlichen Karpfens (Cyprinus carpio), ursprünglich kommen sie aus Asien, speziell aus China und Japan. Koi-Karpfen sehen vielleicht wie ein großer Goldfisch aus, du kannst sie jedoch durch ihre Barteln an der Seite ihres Mauls und durch ihre Größe klar erkennen, ein erwachsener Koi kann 30 Inch (75 cm) erreichen.

Japanische Züchter haben über die Jahre eine große Anzahl von Farbvariationen ausgewählt. Die in Geschäften am häufigsten sind:

Es gibt noch andere Farbvarietäten, die nicht wirklich bekannt oder in Geschäft zu haben sind, das sind: Karasugoi (schwarz mit orangem Bauch), Kigoi (gelber Körper), Benigoi (total roter Körper), Chagoi (hellbrauner Körper), Shiro muji (total weißer Körper), Soragoi (blaugrauer Körper).

Aquarium und Teich

Für Koi-Karpfen ein Aquarium zu verwenden ist keine gute Entscheidung. Da sie sehr schnell wachsen und wirklich groß werden, sind Aquarien nur geeignet, bis der Fisch eine Größe von 6 – 9 Inch (15 – 20 cm) erreicht. Bevor du sie daher kaufst, stelle sicher, dass du ihnen einen Teich bieten kannst.

Koi leben problemlos in einem Temperaturbereich von 34°F – 68°F (1°C – 20°C), deshalb ist es wichtig, einen tiefen Teich zu bieten, um das totale Zufrieren des Wassers zu vermeiden, und den Teich nicht direktem Sonnenlicht auszusetzen, denn dann wird der Sommer zu heiß.

Abgesehen von den höheren Temperaturen ist der Sommer die beste Saison für die Koi. Während des Sommers arbeitet sowohl ihr Stoffwechsel, als auch ihr Immunsystem besser. Du kannst während dieser Zeit mehr Futter anbieten, um sie auf den Winter vorzubereiten. Überfüttere sie jedoch nicht oder du riskierst, das Wasser zu verschmutzen. Denke auch daran, dass es während des Sommers eine große Anzahl Insekten gibt und diese werden von den Koi ebenfalls gefressen. Die Wasserverschmutzung ist ein großes Problem während des Sommers, denn während dieser Zeit enthält das Wasser aufgrund der wärmeren Temperaturen weniger Sauerstoff. Verwende einen leistungsstarken Filter und gib öfters sauberes Wasser dazu.

Während des Herbstes musst du damit beginnen, deine Fische und den Teich auf den Winter vorzubereiten. Wie ich vorhin sagte, Koi können problemlos in kaltem Wasser leben, achte jedoch trotzdem auf deine Fische und solltest du sehen, dass ein Fisch zu gestresst oder lethargisch ist, ist es besser, ihn für den Winter in einen separaten Tank mit einer kontrollierten Temperatur von ungefähr 60°F (15°C) zu geben. Fällt die Temperatur unter 50°F (10°C) beende die Fütterung der Fische, weil sie kein Futter verdauen können, da der Stoffwechsel beinahe gestoppt ist. Denke daran, den Teich frei von fallendem Laub, toten Pflanzen und anderen Dingen, die sich im Wasser zersetzen können, zu halten.

Lebst du an kalten Orten, wo Temperaturen unter 32°F (0°C) fallen, richte einen instand gesetzten Wintertank für deine Fische ein. Auch wenn Koi unter gefrorener Eisfläche überleben können, ist es besser, nichts zu riskieren. Lass den Filter auch im Winter eingeschaltet, damit das Wasser nicht friert und es einen Gasaustausch gibt, damit deine Koi mehr Sauerstoff bekommen und füge kein Salz hinzu, um das Gefrieren des Wassers zu vermeiden.

Nach dem Winter ist das Frühjahr eine schwierige Zeit, da die Temperatur oft schwankt und das die Koi anfällig für Krankheiten macht. Ist die Temperatur einige Tage über 50°F (10°C), kannst du deine Fische wieder füttern. Solltest du sie unter der Wasseroberfläche nach Futter suchen sehen, gib ihnen eine kleine Menge Futter, das reich an Weizenkeimen ist, das ist hoch bekömmlich.

Koi sind Allesfresser, deshalb brauchen sie sowohl eine gewisse Menge an Proteinen als auch Kohlehydrate in ihrer Nahrung. Du kannst sie während der wärmsten Zeit täglich, und auch öfter, füttern. Trockenes Koi-Fischfutter guter Qualität kann die Basis der Nahrung sein, dann kannst du noch Insekten, Mehlwürmer, kleine Stücke von Süßwasserfischen beifügen. Koi fressen auch Früchte und Gemüse, du kannst es ihnen in kleine Stück geschnitten anbieten. Koi-Fische mögen Zitronen, Orangen, Grapefruits, Wassermelonen, Äpfel, Karotten und mehr.

Wähle mit Vitamin C angereichertes Futter, das hilft ihrem Immunsystem sich auf kühlere Zeiten vorzubereiten. Verwende faserreiches Futter, wie Weizenkeime für die kalte Zeit, das macht ihren Darm sauberer. Vermeide Fischfutter, das für andere Fische gedacht ist.

Zucht

Koi-Karpfen erreichen ihre sexuelle Reife im Alter von zwei Jahren, wenn sie ungefähr 14 Inch (35 cm) lang sind.

Es gibt einige Unterschiede zwischen Männchen und Weibchen:

Koi laichen für gewöhnlich im frühen Sommer, wenn die Wassertemperatur um 68°F (20°C) ist, sie legen die Eier auf dem Grund und für gewöhnlich brüten alle Fische zusammen; das bringt aufgrund des geringen Risikos der Inzucht gesunde Fische hervor. Wenn du jedenfalls farbenprächtige Fische haben möchtest, solltest du zwei Männchen mit zwei oder drei Weibchen der selben Farbe in einem Tank separieren. Du kannst auch einen Teich mit Koi der selben Farbe planen.

Die Zucht direkt im Teich wird die meisten Eier produzieren und damit enden, dass die Fischbrut von erwachsenen Koi gefressen wird. Biete eine große Anzahl von Verstecken an, wie hohe Vegetation, damit einige der Brut in der Lage sind, aufzuwachsen.

Koi-Karpfen, 1

Koi-Karpfen, 2

Copyright Anmerkung: Dieser Artikel wurde ursprünglich von Michela Ferretti geschrieben. Aqua-fish.net verfügt über das volle Copyright dieses Artikels.

Anmelden, bitte!

Alle Kommentare müssen von registrierten Mitgliedern übermittelt werden. Bitte klicken Sie auf diesen Link, um sich anzumelden oder zu registrieren!

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Login und Passwort gültig sind. Wenn Sie hier keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte kostenlos. Klicken Sie hier, um die Box zu schließen.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Diese Box schließt automatisch!

Bei der Bearbeitung Ihrer Nachricht ist etwas falsch gelaufen, bitte versuchen Sie es erneut!

Ihre Nachricht wurde gesendet, vielen Dank!

Die Seite wurde gespeichert, aktualisieren Sie sie bitte jetzt!

Die Seite wurde erstellt, Sie werden nun umgeleitet!

URL existiert bereits!

Der Pfad zum Foto ist nicht eindeutig!

Diese Seite wirklich aus der Datenbank löschen?

Die Seite wurde erfolgreich entfernt, Sie werden nun umgeleitet!

Die Seite konnte nicht gelöscht werden!!

Leider ermöglicht diese Seite keine Diskussionen. Suchen Sie bitte eine andere Seite, die Ihrem Interessensbereich entspricht, da über 99% unserer Seiten Diskussionen ermöglichen. Der Grund dafür, warum hier keine Diskussionen möglich sind, ist, dass diese Seite zu allgemein ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Klicken Sie bitte hier für eine Suche!

Diesen Kommentar wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Der gewählte Kommentar wurde erfolgreich entfernt!

Das gewählte Bild wurde erfolgreich entfernt!

Entweder Login oder die E-Mail-Adresse ist erforderlich

Der Account wurde wiederhergestellt, überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail für weitere Anweisungen.