Uns teilen: facebook Bookmark google plus Bookmark twitter Bookmark stumbleupon Bookmark reddit Bookmark delicious Bookmark digg Bookmark
In Ihrem Browser scheinen Cookies deaktiviert zu sein, daher funktioniert diese Webseite NICHT richtig! Bitte überlegen Sie, Cookies zu aktivieren, um die Anwenderfreundlichkeit beim Browsen zu maximieren.
Neueste Diskussionen auf Aqua-Fish+
  1. Marion Flowerhorn UFA auf Der Flowerhorn-Fisch am

Goldfisch

Carassius Auratus, allgemein bekannt als “ Goldfisch“, ist ein aus China stammender Zierkarpfenfisch, wo er seit langer Zeit gezüchtet wird. Als einer der ersten gezüchteten Zierfische hat der Goldfisch eine große Anzahl von Farb- und Form-Mutationen. Die Mutationen können in zwei Kategorien eingeteilt werden: „lange Körper“ ähnlich aussehend wie die Wildart, und „kurze Körper“ für gewöhnlich mit eiförmigem Körper, sehr unterschiedlich zum gewöhnlichen Goldfisch.

“Lange Körper”-Goldfische sind die kräftigeren und können auch in Teichen leben. Sie erreichen für gewöhnlich 6-8 Inch und mehr. Langflossenarten sind normalerweise schneller als Kurzflossenarten, sie können aber dennoch ohne Probleme miteinander leben.

Goldfisch, 1

Goldfisch, 2

Haltung im Aquarium

In Aquarien gehaltene Goldfische benötigen keinen Wasserheizer, doch der Filter muss wirklich leistungsstark sein, im Falle von langsam schwimmenden Fischen reduziere die Pumpengeschwindigkeit. Spezielle chemische Werte sind nicht erforderlich, es ist jedoch besser, mittelhartes Wasser, im PH-Bereich zwischen 6 und 7, und eine gute Sauerstoffanreicherung zu gewährleisten. Goldfische graben oft im Kies, wähle deshalb starke Pflanzen, sie fressen aber auch Pflanzen und nur die Anubias scheinen ihnen nicht zu schmecken.

Was die Dekorationen anbelangt, wähle gerundetes Holz und Steine, speziell für Goldfische mit langen Flossen, Höckern und empfindlichen Augen (wie der Teleskop oder Bubble).

Der Tank kann leicht überbevölkert werden, denke deshalb daran, dass der Goldfisch schnell wächst und eine Menge Abfälle produziert, plane daher 15 bis 30 Liter Wasser pro Fisch.

Haltung im Teich

Nur Wildarten, Comet und Shubunkin können im Teich leben und werden da sehr leicht wirklich groß. Sie halten auch niedrige Temperaturen aus, trotzdem sollte der Teich nicht unter 32°F (0°C) fallen und wenn die Temperatur unter 50°F (10°C) fällt, ist es besser, die Fischfütterung zu stoppen, denn die Verdauung wird richtig langsam und macht sie krank.

Vermeide die Verwendung von Springbrunnen mit starken Düsen, da die Schwimmblase des Goldfisches sehr empfindlich ist und durch schnelle Wasserströmung oder Springbrunnendüsen beschädigt werden kann.

Goldfisch, 3

Goldfisch, 4

Fütterung

Goldfische sind Allesfresser und extrem gefräßig, sie versuchen alles zu fressen, was im Aquarium oder im Teich vorhanden ist. Wähle ein gutes Trockenfutter als Basis ihrer Ernährung, vermeide Flocken und bevorzuge Granulat, da dieses nährstoffreicher ist und für gewöhnlich weniger Problem verursacht. Futter ist wahrscheinlich das meistverbreitete Problem mit Goldfischen, sie fressen sehr schnell zu viel oder haben Verdauungsprobleme, die zu vorübergehenden oder konstanten Schwimmschwierigkeiten führen. Füttere die Fische täglich mit wenig Futter und mache einmal die Woche einen Fastentag. Bevorzuge einfach zu verdauendes Futter, du kannst auch lebendes Frischfutter, wie Mehlwürmer und Erdwürmer, oder Gemüse und Früchte anbieten. Denke daran, dass Fische im Teich, speziell während des Frühlings und Sommers, auch eine große Menge Insekten und Larven fressen. Vermeide darüber hinaus Brot, Kekse oder ähnliche Produkte zu füttern, denn – obwohl Goldfische diese fressen – fermentieren diese während der Verdauung und das erzeugte Gas führt zu Schwimmproblemen im Zusammenhang mit der richtigen Funktion der Schwimmblase.

Zucht

Goldfische brüten auch im Aquarium, aber üblicher und einfacher ist es im Teich. Sie erreichen ihre sexuelle Reife im Alter von einem Jahr, beginnen jedoch erst zu brüten, wenn sie zumindest zwei oder drei Jahre alt sind. Geschlechtsunterschiede zwischen Männchen und Weibchen gibt es wenige und schwer erkennbare, erwachsene Männchen haben Tuberkel auf den Brustflossen und Kiemen, doch manchmal haben auch Weibchen Tuberkel, daher ist der beste Weg, die Zucht zu versuchen, zumindest die Haltung einer kleinen Gruppe von mindestens 5-6 Fischen.

Ein junges, gesundes, erwachsenes Weibchen kann 500 bis 1000 Eier hervorbringen. Für den Fall, dass du sie im Aquarium züchtest, ist es besser, die Eier zu entfernen, da die Erwachsenen sie ansonsten fressen würden. Züchtest du sie jedoch im Teich, kannst du die Eier auch dort lassen, die meisten werden zwar gefressen, doch die Brut hat eine Menge Verstecke und kleines, im Teichwasser bereits vorhandenes Futter.

Wenn du die Brut im Aquarium füttern musst, verwende Flüssigfutter, Aufgusstierchen und Salzwassergarnelen. Ab dem Alter von drei Wochen können sie Erwachsenenfutter fressen.

Häufige Krankheiten

Goldfische sind kräftige Fische, sie leiden jedoch speziell unter Schwimmblasenproblemen und Wasserverschmutzung.

Wie oben erwähnt, ist die Schwimmblase des Goldfisches sehr empfindlich und kann durch fermentiertes Futter, Infektionen und Schläge geschädigt werden. Schwimmt der Fisch langsamer als gewöhnlich oder in einer eigenartigen Position (etwas zu einer Seite geneigt) lasse ihn für einen Tag ohne Futter, denn Überfütterung ist der erste Grund. Wird es nicht besser, ist das Problem vielleicht anhaltend, doch es ist nichts Ernstes, solange der Fisch noch fressen und sich bewegen kann.

Goldfische leiden unter Wasserverschmutzung, da sie wirklich sauerstoffangereichertes Wasser benötigen, ist der Sauerstoff-Level niedrig, werden die Fische für gewöhnlich schneller atmen und gestresst aussehen. Führe einige Wasserwechsel durch, füge für einige Tage einen Oxygenator hinzu und bereinige das Problem der Wasserverschmutzung (Überfütterung, nicht funktionierender Filter, Überbevölkerung, schlechte Sauerstoffversorgung).

Goldfisch, 5

Goldfisch, 6

Copyright Anmerkung: Dieser Artikel wurde im Original von Michela Ferretti geschrieben. Aqua-fish.net besitzt das volle Copyright dieses Artikels. Fotos wurden zur Verfügung gestellt von Luca, der ein registriertes Mitglied dieser Webseite ist.

Anmelden, bitte!

Alle Kommentare müssen von registrierten Mitgliedern übermittelt werden. Bitte klicken Sie auf diesen Link, um sich anzumelden oder zu registrieren!

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Login und Passwort gültig sind. Wenn Sie hier keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte kostenlos. Klicken Sie hier, um die Box zu schließen.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Diese Box schließt automatisch!

Bei der Bearbeitung Ihrer Nachricht ist etwas falsch gelaufen, bitte versuchen Sie es erneut!

Ihre Nachricht wurde gesendet, vielen Dank!

Die Seite wurde gespeichert, aktualisieren Sie sie bitte jetzt!

Die Seite wurde erstellt, Sie werden nun umgeleitet!

URL existiert bereits!

Der Pfad zum Foto ist nicht eindeutig!

Diese Seite wirklich aus der Datenbank löschen?

Die Seite wurde erfolgreich entfernt, Sie werden nun umgeleitet!

Die Seite konnte nicht gelöscht werden!!

Leider ermöglicht diese Seite keine Diskussionen. Suchen Sie bitte eine andere Seite, die Ihrem Interessensbereich entspricht, da über 99% unserer Seiten Diskussionen ermöglichen. Der Grund dafür, warum hier keine Diskussionen möglich sind, ist, dass diese Seite zu allgemein ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Klicken Sie bitte hier für eine Suche!

Diesen Kommentar wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Der gewählte Kommentar wurde erfolgreich entfernt!

Das gewählte Bild wurde erfolgreich entfernt!

Entweder Login oder die E-Mail-Adresse ist erforderlich

Der Account wurde wiederhergestellt, überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail für weitere Anweisungen.