Uns teilen: facebook Bookmark google plus Bookmark twitter Bookmark stumbleupon Bookmark reddit Bookmark delicious Bookmark digg Bookmark
In Ihrem Browser scheinen Cookies deaktiviert zu sein, daher funktioniert diese Webseite NICHT richtig! Bitte überlegen Sie, Cookies zu aktivieren, um die Anwenderfreundlichkeit beim Browsen zu maximieren.
Neueste Diskussionen auf Aqua-Fish+
  1. Marion Flowerhorn UFA auf Der Flowerhorn-Fisch am

Diskus (Diskusbuntbarsch) Aquariumsfisch

Von Stokes; 19/05/2008: dieser Artikel wurde überarbeitet, die neue Version ist hier (Englisch); siehe Copyright Information hier.

Einführung und generelle Information

Der Diskus ist ein großer Cichlid (Buntbarsch) aus dem Amazonas, seinen Nebenflüssen und Flussauen in Südamerika. Der Diskus und seine Varianten wurde erstmals 1840 von Dr. Heckel als Symphysodon discus beschrieben, dieser Name wird nun für die Heckel-Diskus-Gattungsart verwendet. Die drei „originalen“ Farbvarianten erhielten ihre eigenen Namen, der Grüne Diskus Symphysodon aequifasciata aequifasciata, der Braune Diskus Symphysodon aequifasciata axelrodi, und die blaue Variante Symphysodon aequifasciata haraldi.

Diskusfisch Bilder – Teil 1

Diskus Aquariumsfisch, 1 Diskus Aquariumsfisch, 2 Diskus Aquariumsfisch, 3 Diskus Aquariumsfisch, 4 Diskus Aquariumsfisch, 5 Diskus Aquariumsfisch, 6 Diskus Aquariumsfisch, 7

Mehr und mehr Menschen entscheiden sich nun für die Haltung und Pflege eines Diskus-Aquariumsfisches, mehr als für andere Fische. Durch seine größer werdende Popularität fließt mehr Geld in die Industrie, welche die Finanzierung der Forschung und Entwicklung von Produkten, sowie unterschiedlicher Belastungen des Diskus-Aquariumsfisches unterstützt.

Der Diskusfisch ist ein sozialer Fisch, lebt in großen Gruppen in seinen natürlichen Gewässern und hat ein sehr hochentwickeltes soziales Verhalten; er ist einer der wenigen richtigen Schwarm-Cichlids. Denke daran, wenn du beginnst einen Diskus zu halten; kaufe immer eine Gruppe von Tieren. Sie brauchen die soziale Interaktion, um ihren Charakter zum vollen Potential zu entwickeln.

Derzeit wird es immer schwieriger, die Original-Farbvarianten in Zoofachgeschäften zu finden, nur der Heckel wird manchmal importiert. Die meisten der Diskusfische, die es heute gibt, sind in Gefangenschaft gezüchtete Farbvariationen. Zurzeit ist die Liste beschriebener Farbvarianten nahezu endlos. Einige der Diskus-Farbvarianten haben ihre Streifen verloren und damit ihre natürliche Fähigkeit, im Schwarm zu kommunizieren. Aber wie immer finden diese neuen Varianten schnell ihren Weg zu den Aquariumshobbyisten, zu außergewöhnlich hohen Preisen und das wird die Züchter anregen zu versuchen, einen neuen zu finden. Einer der Vorteile der in Gefangenschaft gezüchteten Diskus ist, dass sie nun viel einfacher, aber nicht einfach, zu halten sind als die importierten. Sie sind viel toleranter was Wasserkonditionen anbelangt.

Mit neuen Technologien zur Verbesserung der Wasserqualität und der Gesundheit des Diskusfisches wird es immer einfacher, Diskus-Aquariumsfische zu halten, was der Grund für die erhöhte Nachfrage sein könnte. Neue Händler und Züchter werden sehr schnell immer mehr und sogar kleine Aquatic-Shops haben eine Reihe von Diskus auf Lager.

Sie sind schön, aber bleiben immer noch eine Herausforderung in Haltung und Zucht, wobei das letztere ziemlich einträglich ist und sich auch als Hobby auszahlt. Die meisten Menschen, die Diskus halten, werden irgendwann den Wunsch haben diese zu züchten, da es eine großartige Erfahrung ist.

Diese Orientierungshilfe soll dir die Kenntnisse vermitteln, um deinen Diskus-Aquariumsfisch anspruchsgerecht zu halten und soll dir helfen, diese ohne große Probleme zu züchten. Selbst wenn du ein Anfänger bist, sollte diese Anleitung das einzige sein, was du brauchst.

Diskusfisch Bilder – Teil 2

Diskus Aquariumsfisch, 8 Diskus Aquariumsfisch, 9 Diskus Aquariumsfisch, 10

Der Tank

Die allererste Frage, die du dir stellen solltest, ist “Welche Größe des Aquariums brauche ich?“. Das hängt von deinem Budget ab und dem Platz, den du zuhause zur Verfügung hast.

Größe

Wenn du einen Display-Tank hast, würde ich empfehlen, sie in einem Tank nicht kleiner als 120cm x 40cm x 50 cm unterzubringen. Diskus-Aquariumsfische fühlen sich in tiefen Tanks wohler und je mehr Wasser der Tank beinhaltet, desto stabiler sind die Wasserkonditionen. Für einen Zuchttank kann eine Größe von 48cm x 30cm x 30cm verwendet werden, was für diesen Zweck adäquat ist.

Aufstellungsort

Diskusfische sind sehr scheue Fische und neigen dazu, sich zu verstecken, wenn sie sich nicht sicher fühlen. Halte deshalb den Tank fern von lauten und betriebsamen Bereichen, speziell nahe von Durchgängen und Hallen. Stelle ihn entfernt von direktem Sonnenlicht und Radiatoren auf, denn Sonnenlicht verursacht Algen und übermäßige Hitze. Der einzige weitere Faktor, der beachtet werden muss, ist die Höhe des Tanks, je höher, desto besser, denn Diskus lieben es, sich auf- und abwärts zu bewegen und ist das nicht möglich, könnte es ihnen unnötigen Stress bereiten.

Substrat

Dies hängt davon ab, ob du deinen Diskusfisch züchtest oder zur Schau stellst. Wenn du einen Display-Tank hast, empfehle ich, feineren Kies zu verwenden. Züchtest du, empfehle ich einen Tank mit unbedecktem Boden, da er einfacher zu reinigen ist.

Pflanzen

Wenn du Pflanzen haben willst, kannst du entweder Plastikpflanzen oder lebende Pflanzen verwenden. Ich persönlich mag keine Plastikpflanzen und verwende sie nicht, aber das hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab. In letzter Zeit sind Seidenpflanzen ein Hit geworden und diese sehen viel echter aus als Plastik, was zur Ästhetik des Aquariums beiträgt.

Für einen Display-Tank kannst du nun eine gute Auswahl an Diskusfisch-Pflanzen über den Versand erhalten, diese Pflanzen sind meistens billiger und besser als jene, die du in Aquatic-Shops findest. In einem Zuchttank kannst du entweder die Pflanzen weglassen oder nur ein oder zwei Topfpflanzen in den Tank geben.

Dekor

Vielleicht möchtest du den Tank mit Felsgestein und Treibholz dekorieren: Treibholz ist passend für Diskusfische, da ihre natürlichen Wasser sehr oft Wurzeln und Treibholz, wo sie Unterschlupf finden, enthalten. Felsgestein sollte auf Metall und Schadstoffe überprüft werden. Versuche auch, Felsgestein ähnlicher Farbe und Beschaffenheit zu verwenden, vorzugsweise von der selben Herkunft, auch wenn unterschiedliche Stücke einen netten Kontrast ergeben.

Versunkene Schiffe, Nicht Fischen-Tafeln und Plastik-Wassernixen gehören nicht in einen Diskus-Tank. Pflege bedeutet etwas anderes als sinnlose Dekoration. Versuche, die Dekoration auf ein Minimum zu beschränken, es wird sowohl was die Funktionalität anbelangt, als auch die Ästhetik, von Nutzen für den Tank sein.

Filtrierung

Es ist eine gut bekannte Tatsache, dass Diskusfische ausgezeichnete Wasserqualität brauchen, und ein guter Filter ist das Herz das Ganzen. Es gibt nicht die eine Art von Filter, die am besten in ein Diskus-Aquarium passt, da verschiedene Filter für verschiedene Aufgaben vorgesehen sind und es einfach davon abhängt, wozu du ihn brauchst.

Arten der Filtrierung

Es gibt grundsätzlich drei Arten von Filtrierung, diese sind:

Mechanisch

Das ist die erste Stufe jeder Filtrierung; das Wasser wird durch Lagen von Material, das jede freischwimmende Verunreinigung aus dem Wasser entfernt, gezogen oder gepumpt. Das ist wichtig, denn Ablagerungen blockieren die nächste Stufe der Filtrierung und machen sie damit unbrauchbar. Fällt die Durchflussrate deines Filters, dann reinige oder ersetze das mechanische Medium sofort.

Biologisch

Das Herz des Filters, im wesentlichen werden Bakterien in diesem Bereich des Filters leben, sie verwandeln Fischabfall (Ammoniak) in Nitrit und schließlich in Stickstoff und schaffen damit ein sicheres Umfeld für deinen Diskus. Poröses Material, wie Keramik, zeichnet sich besonders in der Form von Nudeln und Chips aus. Diese haben Millionen von Poren, in denen nützliche Bakterien, die entscheidend für die Entfernung von Ammoniak und Nitrit sind, leben und Kolonien anlegen. Es ist wichtig, das Medium niemals in Leitungswasser zu reinigen. Du solltest das Medium, wenn erforderlich, in Tankwasser vom Wasseraustausch durchspülen.

Chemisch

Die letzte Stufe der Filtrierung unterliegt sehr stark deiner Kontrolle. Aus unterschiedlichen Gründen könntest du dem Filter Aktivkohle oder Torf zufügen wollen, diese Filtermedien absorbieren entweder Unreinheiten oder ändern die chemische Balance des Wassers. Diese sind für gewöhnlich mit einem feinen Wollbausch versehen, um das Wasser zu polieren (Water Polishing), wenn es in das Aquarium zurückfließt.

Filtrierungsmedium

Filtermedium ist der Stoff im Inneren des Filters, hauptsächlich ein externer Filter. Es reinigt das Wasser und entfernt schädliche Toxine aus dem Wasser.

Mechanisches Medium

Jedes Medium hat mechanische Fähigkeiten, aber die Idee von zweckbestimmten mechanischen Medien ist, dass sie die biologischen Medien vor Verstopfung durch Ablagerungen schützen. Für gewöhnlich sind das Schwämme der einen oder anderen Art. Was immer du verwendest, am besten ist viele Schichten zu verwenden, um den Schmutz herauszufiltern. Bei regelmäßiger Wartung kann mechanisches Medium ausgewaschen und mehrere Male wiederverwendet werden, bei zu langer Verwendung wirst du es wegwerfen und durch ein neues Medium ersetzen müssen.

Biologisches Medium

Das ist das Herz des Filters und solange du ausreichende Pre-Filtrierung verwendest, ist es nicht nötig, es jemals zu reinigen. Es leben biologische Filter-Bakterien darauf und sie besiedeln jeden Winkel, ob gespaltene oder raue Oberfläche, es braucht deshalb nicht extra gesagt werden, dass je mehr Oberfläche dein Medium hat, desto mehr Bakterien werden sich darauf ansammeln und damit den Filtrierungsprozess verbessern. Bakterien werden an jeder Oberfläche haften, die massive Oberflächenbereiche bietet, von geschmeidigem Kies bis hin zu den modernen Keramikringprodukten, die ich verwende. Keramikringprodukte sind in jedem Aquaristikmarkt erhältlich und werden für jeden Durchflussfilter wärmstens empfohlen. Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt das biologische Medium mit Schmutz verstopft wird, ist es grundlegend wichtig, dass es in altem Tankwasser gewaschen wird. Verwende kein Leitungswasser, damit bringst du alle guten Bakterien um, was wiederum zu totalem Filterausfall, Ammoniak oder Nitritvergiftung und schlussendlich toten Fischen führt.

Chemisches Medium

Manchmal kann es notwendig sein, deinem Filter Aktivkohle beizugeben, um Medikamente oder Farbstoffe aus dem Wasser zu entfernen. Du kannst auch Torf verwenden, um das Wasser weicher zu machen, oder etwa Harze, die Nitrate und Ammoniak entfernen. Jedes chemische Medium sollte das letzte aller Mittel im Filtrierungsprozess sein und es ist wichtig, sich an die erhaltenen Instruktionen bezüglich Lebensdauer dieser Medien zu halten, denn einige davon geben Toxine wieder an das Wasser ab, sobald sie abgelaufen sind.

Diskusfisch Bilder – Teil 3

Diskusbuntbarsch, 1 Diskusbuntbarsch, 2

Zu verwendende Filterarten

Display-Tanks

Wenn du ein Diskusfisch-Displayaquarium hast, empfehle ich die Verwendung eines externen Kanisterfilters, da diese das Wasser sehr sauber halten und einen der größten Oberflächenbereiche für biologische Filtrierung haben, was exzellente Wasserqualität sicherstellt. Er sitzt außerhalb des Tanks und es sollte möglich sein einen zu erhalten, der auf jeden Tank passt.

Alternativ könntest du einen Rieselfilter verwenden, diese sind aber meistens ziemlich teuer. Du könntest auch einen internen Filter verwenden, aber achte darauf, dass dieser nicht zu viel Strömung erzeugt, denn Diskus mögen keine Strömung.

Zuchttank

In einem Zuchttank ist es wichtig, die Dinge einfach zu halten. Aus diesem Grund habe ich gerne einen Tank mit unbedecktem Boden und nur einem Schwammfilter. Diese Methode empfehlen viele Züchter, sie ist getestet und hat sich seit Jahren bewährt. Ein Eckfilter kann ebenfalls verwendet werden. Dieser gibt dir etwas mehr Kontrolle über das Wasser, da du etwas Torf etc. zufügen kannst. Die Verwendung eines internen Netzfilters würde ich nicht empfehlen, denn sobald die Fischbrut frei schwimmt, würde sie angesaugt werden und sterben. Ein Schwammfilter ist billig zu bekommen und wird durch eine Luftpumpe betrieben. Drücke den Schwamm im Tankwasser vom letzten Wasseraustausch jede Woche einmal aus, denn das bringt die Bakterien darauf nicht um.

Das Wasser

Die Wasserqualität eines Diskus-Aquariums ist sehr wichtig. Manche sagen sogar, das ist der wichtigste Faktor, um deinen Diskus-Aquariumsfisch gesund und glücklich zu erhalten. Diskus-Aquariumsfische wachsen und gedeihen im richtigen Wasser, deshalb ist es äußerst wichtig, es richtig zu machen.

pH

Ich empfehle nicht, den pH-Wert umzustellen, das überlasse ich lieber jemanden mit dem nötigen Background in Chemie. Diskus, die im Tank gezüchtet werden, fühlen sich in hartem, alkalihaltigen Wasser wohl. Sofern du nicht wilde Diskus erwirbst oder die Wasserparameter beim Züchter oder Lieferanten unterschiedlich zu deinem Leitungswasser sind, könnte es sein, dass du den pH-Wert anpassen musst. Aber auch dann jeweils kleine pH-Änderungen, denke daran, die pH-Skala ist logarithmisch, sodass eine Verringerung von 7 auf 6 den pH-Wert tatsächlich um einen Faktor 10 und von 7 auf 5 um 100 reduziert.

Hier sind die empfohlenen pH-Werte:

Wenn du deinen pH-Wert verringern musst, könntest du Torf verwenden, eine großartige natürliche Alternative, die den pH-Wert schrittweise senkt.

Härte

Es gibt zwei Arten von Härte, generell (GH) und Karbonat (KH).

Diskusfisch Bilder – Teil 4

Diskusbuntbarsch, 3 Diskusbuntbarsch, 4

Heutzutage sind mehr im Aquarium gezüchtete Diskus erhältlich, und abhängig von der örtlichen Lage von dir und der deines Züchters musst du vielleicht die Härte deines lokalen Wassers verändern. Ich finde es am besten, wenn der Fisch für eine gewisse Zeit an das lokale Wasser akklimatisiert wird, da dies die Wahrscheinlichkeit eines osmotischen Schocks reduziert. Man sollte zu vermeiden versuchen, ihn in sehr weichem Wasser zu halten, da ein Mangel an Mineralien im Wasser zu HLLE (Head and Lateral Line Erosion) beitragen und schwaches Wachstum junger, heranwachsender Diskus verursacht. Um die Härte zu verändern, kannst du wieder Wasserbehandlungsmittel kaufen oder um sie zu senken, kannst du eine Umkehrosmoseanlage einsetzen, die sich sehr schnell bezahlt macht. Ist dein Wasser nicht zu hart, wirst du vielleicht das Filtern mit torfgefüllten Nylonstrümpfen, platziert in deinen Filtern, in Erwägung ziehen.

Temperatur

Diskus Aquariumsfische brauchen generell höhere Temperaturen als andere tropische Fische, daran solltest du denken, wenn du Pflanzen und Tankgefährten für sie aussuchst. Um die Temperatur einfach zu verändern, reguliere die Heizungseinstellung in deinem Aquarium. Hat man zwei Heizer im Tank für den Fall, dass einer nicht funktioniert, mag das eine gute Sache sind, verwende jedoch keinen billigen Heizer, denn eine Funktionsstörung kann dich teuer zu stehen kommen. Behalte die Temperatur zumindest zweimal täglich, als Teil deiner täglichen Routine, im Auge. Ein herkömmliches Thermometer wird nicht empfohlen, da ich feststellte, dass diese leicht variieren und nicht präzise sind. Für Präzision und Genauigkeit wird ein digitales Thermometer empfohlen. Man sollte immer sicherstellen, dass das während eines Wassertausches einfließende Wasser ungefähr gleich dem Wasser im Tank ist, eine leichte Abweichung im Bereich von 1,5 Grad, da der Diskus einen Temperaturschock erleiden kann, was unnötigen Stress verursacht und eventuell zum Ausbruch von Krankheiten führen kann.

Im folgenden sind die empfohlenen Temperaturen für Tanks von Diskus-Aquariumsfischen:

Wasseraufbereitung

Wenn du nach dem Test deines Wassers glücklich bist, dass die für die Haltung des Diskusfisches erforderliche Wasserchemie stimmt, kannst du einige Dinge tun. Du kannst einfach eine Behandlung wie Tetra Aqua Safe hinzufügen, die Chlor, Chlorid und Metalle aus dem Wasser zieht. Du kannst auch einen Schwermetallfilter verwenden, der alle Schwermetalle entfernt und das Wasser perfekt macht. Oder du kannst die beiden mischen, so wie ich es tue, um Zeit und Geld zu sparen. Wenn dein Wasser nicht entspricht und du schlechtes Wasser hast, wirst du es über eine Umkehrosmoseanlage filtern müssen. Das kann einiges kosten, aber es ist es wert. Dieser Filtrierungsprozess wird einen hohen Prozentsatz von Schwermetall, Chlor, Pestiziden, Kieselsäure, Nitraten und die meisten gelösten Feststoffkonzentrationen entfernen und es wird den pH-Wert von Süßwasser senken. Das Produkt Wasser, ebenso destilliertes Wasser, ist unbehandelt ungeeignet für den Diskus. Der Grund dafür ist, dass in diesem Wasser kein Salz ist, das Abfall und Spitzen von pH-Werten puffert. Was du tun kannst, ist einen Zusatz beizufügen, der Elektrolyte und Salze enthält, oder etwas entchlortes Leitungswasser. Noch besser ist ein Gemisch aus RO-Wasser und einem Prozentsatz von Wasser, das mit einem HMA-Filter aufbereitet wurde. Die exakten Prozentzahlen für den richtigen Mix sind abhängig von deinem geographischen Standort, aber als eine Regel ist 75% RO zu 25% Leitungswasser für gewöhnlich in etwa richtig.

Wenn du Diskus Aquariumsfische züchten und Fischbrut aufziehen möchtest, brauchst du sehr weiches Wasser. Um das Wasser sehr weich zu machen, z.B. weniger als 50 ppm, verwende weniger Leitungswasser in der Mischung. Aber hier eine Warnung, weiches Wasser ist sehr instabil und muss täglich gewechselt werden, um einen pH-Zusammenbruch zu vermeiden.

Wasseraustausch

Es ist sehr wichtig, das Wasser im Tank deiner Diskus-Aquariumsfische regelmäßig auszutauschen, in einem Display-Tank empfehle ich um die ein bis zweimal pro Woche und dasselbe für Zuchttanks, und bis zu einmal am Tag für Tanks zum Heranwachsen. Ich wechsle gerne 20-40% des Wassers im Tank, in den Fischfarmen im Fernen Osten jedoch wechseln sie mit großem Erfolg 100% des Wassers einmal am Tag in Tanks zum Heranwachsen. Der Grund dafür ist, dass Diskusfische wie andere Fische ein Hormon im Wasser ausscheiden, das ihr Wachstum hemmt. Das erlaubt dem Fisch, seine Größe entsprechend der Menge an Wasser, in der er gehalten wird, anzupassen. Aus diesem Grund wachsen wilde Arten und jene, die reichlichen Wasseraustausch erhalten, zu solch großen Größen. Wenn du das Wasser austauscht, reinige den Boden des Tanks und sauge die Ablagerungen am Tankboden ab, aber versuche, die Fische so wenig wie möglich zu stören. Sobald sie sich etwas sicherer fühlen, kann die Reinigung etwas energischer vorgenommen werden, aber mache ihnen keinen Stress durch laute Geräusche, bedenke, dass Geräusche im Wasser verstärkt sind, da es ein viel stärkerer Leiter von Klang und Erschütterungen ist.

Diskusfisch Bilder – Teil 5

Diskusbuntbarsch, 11 Diskusbuntbarsch, 12

Auswahl des Diskus-Aquariumsfisches

Einen Diskus-Aquariumsfisch zu kaufen sollte nicht wirklich anders sein als jeden anderen Fisch zu kaufen, es scheint jedoch, dass es den meisten Menschen Sorgen und schlaflose Nächte bereitet. Ich nehme an, es ist das Geld, um das es geht, da nicht viele andere Fische ein ähnlich teures Preisschild haben, wie der Diskusfisch. Bevor du einen Diskus kaufst, solltest du deine Hausaufgaben gemacht haben und alles über den Fisch, Wasserchemie und seine Pflege wissen. Das scheint einfacher Hausverstand zu sein, aber manche Menschen wissen nicht einmal, welches Wasser der Diskusfisch bevorzugt. Die meisten Diskus-Aquariumsfisch-Halter verfügen über dieses Wissen und die Erfahrung mit anderen Fischen, da sie eher andere Arten tropischer Fische halten, bevor sie als weiteren Fortschritt einen Diskus-Aquariumsfisch anschaffen. Es ist möglich, Diskusfische ohne jede Erfahrung zu halten, wird aber nicht wirklich empfohlen. Ich kenne viele Hobbyisten, die sich einen Diskus nur deshalb angeschafft haben, weil sie von ihm bezaubert waren. Überflüssig zu sagen, dass einige schlechte Erfahrungen machten, ihr gesamter Bestand war innerhalb einer Woche vernichtet.

Wenn es um die Auswahl des Bestands geht, gibt es drei Quellen. Diese sind zum einen Importeure und Händler, die nur mit Diskusfischen handeln. Sie wissen meistens eine Menge über den Fisch und bieten eine gute Auswahl verschiedener Stämme. Dann sind da Tierhandlungen, die normalerweise nur eine kleine Auswahl an Diskus-Aquariumsfischen haben, manchmal nicht von sehr guter Qualität.

Zuletzt sind da noch die privaten Züchter, das sind Hobbyisten, die Diskus-Aquariumsfische züchten. Du kannst sie von privaten Züchtern sehr billig bekommen, aber meistens sind es kleine Fische. Ich würde empfehlen, den Diskus-Aquariumsfisch von einem Importeur zu kaufen, aber schau dich um und triff deine eigene Entscheidung.

Worauf soll man achten?

Manche Leute werden dir sagen, auf perfekt runde Körper mit kleinen blanken Augen zu achten. Auch wenn das zutrifft, es gilt einfach auf mehr zu achten als auf dieses.

Zuerst musst du dich entscheiden, welche Farbe du möchtest. Mach dir nicht zu viele Sorgen um die Namen, denn die variieren von Quelle zu Quelle. Wo immer du deinen Fisch kaufst, nimm dir Zeit sie zu beobachten und kaufe niemals impulsiv. Wähle nur Diskus-Aquariumsfische, die munter und frech sind und zur Vorderseite des Tanks herankommen. Vermeide Fische, die im Hintergrund herumhängen und sich verstecken. Vermeide ebenso solche, die schwer atmen oder aus einer Kieme atmen. Achte auf verbogene Mäuler, kurze Kiemendeckel, schlecht geformte Schwänze, seltsame oder große Augen und alle anderen genetischen Defekte, die auf schlechte Züchtung hinweisen.

Sprich mit dem Händler und stelle ihm Fragen, frage, ob du beim Füttern zusehen kannst, die meisten werden das zulassen. Gesunde Diskus werden sehr schnell auf Futter reagieren. Lehnt der Händler dies ab, dann gehe wieder. Wenn er den Fisch verkaufen will, wird er das für dich tun. Frag den Händler, wie lange er den Fisch hat, wenn es weniger als 2 Wochen ist, sei vorsichtig, denn dann wurden sie nicht lange genug in Quarantäne gehalten. Hat er den Fisch gezüchtet oder importiert, wenn letzteres, woher? Ist ihm bekannt, ob sie irgendeine Medikation erhielten oder entwurmt wurden? Das sind alles allgemeine Fragen, auf die er eine Antwort haben sollte und das wird dir eine gute Grundlage über die Geschichte des Fisches und die Kompetenz des Händlers geben.

Wirf einen Blick auf den Boden des Tanks, gesunde Diskusfische geben regelmäßig Stuhl ab und der sollte Schwarz sein. Siehst du Anzeichen von Weiß oder durchsichtigen Stuhl, ist Grund zur Annahme, dass einige der Fische ein inneres Problem haben, wie Darmwürmer, und am besten links liegen gelassen werden. Frage immer, in welcher Art von Wasserkonditionen die Fische gehalten werden und schreibe es, wenn möglich, nieder. Entsprechen sie nicht den deinen, gehe nach Hause und stelle sie richtig ein. Willst du den Fisch kaufen, gib eine Anzahlung, damit der Händler den Fisch für dich reserviert und dir damit auch die Gelegenheit gibt, für eine weitere Woche ein Auge darauf zu haben, nur um sicher zu sein, dass sie gesund sind.

Versuche, Fische mittlerer Größe zu bekommen, halbwüchsig sozusagen. Diese sind einfacher an neue Wasserkonditionen zu gewöhnen als größere Fische und brauchen nicht so häufige Fütterungen wie junge heranwachsende Fische.

Stämme des Diskus-Aquariumsfisches

Es gibt eine Fülle von Stämmen des Diskus-Aquariumsfisches, die nun am Markt sind, aber alle entspringen der selben Spezies Symphysodon aequifasciatus. In den 80ern waren die Deutsche die ersten, die die blauen Varianten und andere Farben und Varianten entwickelten, nun aber entwickelt Ostasien einige faszinierende Stämme wie Snow Whites, White Dragons, Pandas (von denen ich ein besonderer Fan bin), ebenso sie Snakeskin, Thunder Flashes, Checkerboards etc.

Wenn du junge Fische kaufst, bitte darum die Eltern oder erwachsenen Fische dieses Stammes sehen zu dürfen, um sicher zu wissen, was du bekommst. Die meisten Züchter oder Importeure können das tun, da sie meistens einen Bestand junger und erwachsener Fische dieses Stamms haben.

Willst du eine satte blaue Farbe, empfehle ich den Blue Diamond oder Cobalt Blue, und willst du ein sattes Rot, dann nimm den Red Melon oder Marlboro Red. Willst du gestreifte oder gemusterte Fische, dann wähle Snakeskin oder Pigeon Bloods. Es gibt auch Tefe Greens, die für fortgeschrittene Hobbyisten zu empfehlen sind, ebenso wie Heckels und wilde Arten, die aber wirklich nur von jenen Individuen versucht werden sollten, die ihr Hobby zu einer Wissenschaft gemacht haben. Auch wenn die Haltung von Diskus nicht wissenschaftliches Streben sein sollte. Vergiss nicht, dich an deinem Hobby zu erfreuen!

Diskusfisch Bilder – Teil 6

Diskusbuntbarsch, 14 Diskusbuntbarsch, 15

Tankgefährten

Was solltest du gemeinsam mit Diskusfischen halten? Verschiedene Halter haben total unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema, hier ist jedoch meine Meinung.

In einem Zuchttank solltest du nur Diskusfische haben und ich empfehle ausdrücklich, nichts anderes mit ihnen darin zu halten. Manche Leute halten gerne Pleckos und andere Saugmaulwelse (Sucker-Mouth Catfish), aber ich habe mit dem Festklammern und Saugen am Schleim auf den Diskus-Aquariumsfischen Probleme gehabt. Algenfresser sind auch berüchtigt dafür.

Wie auch immer, wenn du einen Display-Tank hast, wirst du wollen, dass er nett aussieht und mehr darin ist, als nur Diskus-Aquariumsfische. Ich empfehle, einen großen Schwarm kleiner Tetras (Buntbarsche), wie Neons, Cardinals und Rummy Noses zu halten. Du kannst jeden friedlichen, sich langsam bewegenden Fisch mit dem Diskus halten, solange er nicht dominiert oder aufgrund von Futter oder Platz den Diskus verdrängt.

Ich glaube, das Diskus-Aquarium sollte auf die Haltung von Diskus ausgerichtet sein, andere Spezies brauchen im allgemeinen nicht die Zuwendung und das Wasser, das der Diskus braucht.

Manche Leute haben Diskus-Aquariumsfische zusammen mit Kaiserfischen (Angelfish) gehalten, andere Halter würden dem mit gutem Grund widersprechen.

Kaiserfische können Diskus-Aquariumsfische mit Krankheiten anstecken und Kaiserfische können groß und bullig werden, berücksichtige das, wenn du deinen Tank planst.

Rams sind ebenfalls Favoriten für die Haltung zusammen mit Diskus-Aquariumsfischen. Ich hatte Erfolg mit Zwergguramis genauso wie mit Pearls, auch wenn die blauen und goldenen Guramis Bullen sind und vermieden werden sollten. Wenn du junge Diskus-Aquariumsfische kaufst, stelle sicher, dass du einen ganzen Schwarm nimmst, denn, wie andere Fische auch, brauchen sie die Sicherheit eines Schwarms um sich herum.

Ich persönlich halte die Diskus in einem Gemeinschaftstank und ich war mit vielen verschiedenen Spezies erfolgreich, sie haben sich an das wärmere Wasser gewöhnt und keine direkte Konkurrenz zu den Diskus gezeigt.

Die Ernährung

Diskus-Aquariumsfische sollten mit einer abwechslungsreichen, an Vitaminen und Proteinen reichen Ernährung gefüttert werden. Deshalb ist es wichtig, sie mit verschiedenem Futter zu füttern und nicht bei ein und demselben zu bleiben.

Flocken

Alle Marken-Fischflocken werden deinem Fisch eine komplette Ernährung bieten. Diskusfische bevorzugen ihr Futter in der Mitte des Wassers bis zum Boden, deshalb solltest du das Flockenfutter zuerst einweichen und ausdrücken.

Salzwassergarnelen

Diskus-Aquariumsfische lieben gefrorene Salzwassergarnelen, taue sie auf und spüle sie ab vor dem Füttern. Das Karotin wird die Farben des Diskusfisches verstärken und hilft auch, sie in gutem Allgemeinzustand zu halten.

Blutwürmer

Definitiv der Hauptartikel von Fischfutter, ein großer Favorit, aber verwende nur gefrorene bestrahlte Würmer, da hier weniger Gefahr besteht, dass sie Parasiten haben. Ich füttere meine einmal täglich mit Blutwürmern.

Granulat und Trockengefrierfutter

Unmengen zur Auswahl, alle gut für den Diskus. Halte dich an Markennamen wegen der Qualitätskontrolle. Tetra Bits sind so ziemlich die Favoriten. Futter schlechter Qualität kann Blasenbildung verursachen, da das Futter Wasser aufnimmt und sich ausbreitet, das könnte zu Verstopfung führen.

Lebendfutter- Die Gesundheitsrisiken von Lebendfutter überwiegen sehr stark die Vorteile und warum sollte man bei dem oben angeführten Menü das Risiko eingehen. Bleibe besser bei lebenden Salzwassergarnelen und Blutwürmern von einer guten Quelle.

Als allgemeine Regel, füttere lieber weniger, wenn du nicht sicher bist. Diskusfische sind Graser und nehmen ihr Futter langsam auf, erlaube ihnen deshalb fünf bis zehn Minuten, um ordentlich zu essen.

Information über Diskus-Krankheiten und Medikationen

Eine Sache, die ich durch die Haltung von Diskus gelernt habe, ist die, dass sie für gewöhnlich nicht „ohne Grund“ sterben. In den meisten Fällen gibt es Anzeichen, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist. Wenn ich diese Anzeichen ignorierte, verlor ich wertvolle Fische. Einige der Krankheiten und Parasiten, denen ich begegnet bin, sind im folgenden beschrieben.

Loch im Kopf-Syndrom

Das ist eine Krankheit, die oft mit Diskus in Zusammenhang gebracht wird, aber sie betrifft die Spezies Geophagus, Uaru amphiacanthoides und Astronotus ocellatus. Richtig behandelt muss sie kein Problem sein. Unbehandelt kann sie dauerhafte Narbenbildung und sogar den Tod verursachen. Die wichtigste Behandlung ist die Hitzebehandlung. Erhöhe die Temperatur von 30C auf 36C für einige Tage. Zusätzliche Belüftung ist erforderlich, um adäquate Sauerstoffversorgung zu gewährleisten. Für die völlige Erholung muss diese Temperatur für 8 bis 10 Tage beibehalten werden, allerdings muss die Temperatur gesenkt werden, wenn die Fische gestresst werden. Zusätzlich zur Hitze kann den Fischen oral und einmal alle drei Tage Flagyl (Metronidazole) gegeben werden, und zwar für die Dauer der Hitzebehandlung. Siehe nächster Absatz bezüglich Methode.

Innere Parasiten

Innere Parasiten im Darm können angenommen werden, wenn der Fisch abmagert oder weiße, geleeartige Fäkalien produziert. Ich habe keine Ahnung, welche Arten von Parasiten unsere Fische infizieren, aber in den meisten Fällen wird Hitzebehandlung (wie für das Loch im Kopf-Syndrom) und oral gegebenes Flagyl den Fisch heilen. Um den Fisch zu behandeln, vorausgesetzt er frisst noch, weiche einige lebende Blutwürmer oder schwarze Moskitolarven in einer Lösung aus 10 ml flüssigem Flagyl auf 200 ml Wasser für ungefähr eine Stunde ein. Dann füttere den Fisch mit den Würmern oder Ringeltieren. Diese Behandlung kann alle 2 – 3 Tage über 10 Tage wiederholt werden. Frisst der Fisch nicht, dann ist die Sache etwas schwieriger. Ich war erfolgreich, indem ich den Fisch aus dem Wasser nahm, ihn auf ein nasses Handtuch legte und die Medikation in den Rachen injizierte (durch Verwendung einer Spritze ohne Nadel). Ich verwende ein 2 ml Spritze und eine Mischung aus 1 Teil flüssiges Flagyl, 2 Teile Liquifry (um zu versuchen, den Fisch zu stärken) und 3 Teile Wasser. Bevor du den Fisch zurück in den Tank gibst, warte bis der Fisch geschluckt hat. Es ist normal bei übermäßiger Medikation, dass sie durch Kiemen und Maul des Fisches ausgestoßen wird. Diese Behandlung kann zweimal pro Tag gemacht werden, bis der Fisch Anzeichen von Erholung zeigt. Die Behandlung nicht-fressender Fische ist nicht immer erfolgreich.

Äußere Parasiten

Äußere Parasiten gibt es in vielen Arten und ich bin nicht sicher, was die genaue Spezies betrifft. Jedenfalls habe ich über Symptome herausgefunden, dass es Unterschiede gibt und unterschiedliche Medikation erforderlich ist. Grundsätzlich habe ich zwei Hauptmedikationen für äußere Parasiten.

* Jungle Labs Parasite clear, das ich für Fische verwende, die sich an Objekten im Tank kratzen. Ich glaube, dass dies Hautwürmer sind und verwende dieses Medikament für alles, wo ich glaube, dass es eine milde Behandlung braucht. Die Dosierung ist eine Tablette für jeweils 40 Liter Tankwasser, nach zwei Wochen zu wiederholen.

Kiemenwürmer

Kiemenwürmer sind eine bekannte Krankheit bei den Diskus und ist es wert, gesondert von anderen äußeren Parasiten erwähnt zu werden. Bei erwachsenen Diskus äußern sie sich mit schwerer Atmung, in der Fischbrut jedoch verursachen sie viel größere Probleme. Wenn die jungen Diskus ungefähr die Größe eines 10 Cent-Stücks erreichen, können Kieferwürmer zum Problem werden. Die Eltern haben die ganze Zeit kleine Mengen von Kiemenwürmern und wenn die Eltern zu lange mit den Babies zusammen gelassen werden, nach dem Freischwimmen, können sie diese an die Babies weitergeben. Die klassischen Symptome sind schwere Atmung und zielloses Schwimmen, als ob der Fisch innen an den Kiemen von etwas gebissen worden wäre. Das kann einhergehen mit einem Krampf und plötzlicher Lähmung, mit dem Resultat, dass der Fisch bewegungslos zu Boden sinkt. Dieser Zustand kann von Überbelegung und hohen Fütterungsraten bei der heranwachsenden Fischbrut herrühren und kann manchmal vermieden werden, indem man die Brut aufteilt, wenn sie wächst.

Bakterielle Infektionen

Bakterielle Infektionen können Diskus genauso treffen wie andere Fische und ich habe herausgefunden, dass zwei Medikationen gut sind.

White Spot Desease (Weisse Flecken-Krankheit) und Velvet Desease (Samtkrankheit, Goldstaubkrankheit)

Diese beiden Krankheiten sind bei Diskusfischen aufgrund der hohen Wassertemperatur (30°C), in der sie gehalten werden, selten. Aber sollte es doch geschehen, dass diese Parasiten auftreten, wird es eine Hitzebehandlung ohne Arznei kurieren. White spot wird mit 34°C für eine Dauer von 10 Tagen behandelt, während Velvet Desease für eine Dauer von 2 Tagen behandelt wird. Hitzebehandlung kann viele Probleme kurieren, denn die meisten Parasiten können hohen Temperaturen nicht standhalten. Ein weiterer Parasit, der ebenfalls mit Hitze behandelt wird, ist Costia: 33°C - 34°C für 4 Tage.

Wo diese Medikamente zu erhalten sind

Vorsichtsmaßnahmen

Wird eine Hitzebehandlung angewendet, verwende separate, extern angebrachte Heizer mit niedriger Wattleistung und habe so oft wie möglich ein wachsames Auge auf die Temperatur. Temperaturanpassungen sollten nur gemacht werden, wenn jemand für ein paar Stunden nach der Anpassung anwesend ist, um das Risiko zu vermeiden, deinen Fisch zu „kochen“. Bei der Darreichung von Medikationen ist die Tankkapazität ganz genau zu berechnen, um Überdosierung zu vermeiden. Eine gute Methode ist, die internen Abmessungen in Zentimeter zu nehmen und Länge mal Breite mal Höhe (bis zur Wasserlinie) zu multiplizieren, und durch 1000 zu dividieren.

Copyright

Dieser Artikel verwendet einige Beiträge aus aquarticles, basiert jedoch auf persönlicher Erfahrung von Rahim Irfaan. Alle Bilder auf dieser Seite können nur von aqua-fish.net verwendet werden, da sie in unserem eigenen Besitz sind. Es ist nicht gestattet, jedweden geschriebenen Teil dieses Artikels ohne Erlaubnis von aquarticles und aqua-fish.net zu kopieren oder zu verteilen, für den Fall, dass Inhalte, die nicht Bestandteil des Originaldokumentes von aquarticles sind, verwendet werden. Es ist nicht gestattet, Bilder dieser Seite zu verwenden, ohne uns zu fragen.

Ursprünglicher Autor: Peter Gallagher.

Erstpublikation in Cichlid Circular, New South Wales Cichlid Society, Australia. November 1990

Anmelden, bitte!

Alle Kommentare müssen von registrierten Mitgliedern übermittelt werden. Bitte klicken Sie auf diesen Link, um sich anzumelden oder zu registrieren!

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Login und Passwort gültig sind. Wenn Sie hier keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte kostenlos. Klicken Sie hier, um die Box zu schließen.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Diese Box schließt automatisch!

Bei der Bearbeitung Ihrer Nachricht ist etwas falsch gelaufen, bitte versuchen Sie es erneut!

Ihre Nachricht wurde gesendet, vielen Dank!

Die Seite wurde gespeichert, aktualisieren Sie sie bitte jetzt!

Die Seite wurde erstellt, Sie werden nun umgeleitet!

URL existiert bereits!

Der Pfad zum Foto ist nicht eindeutig!

Diese Seite wirklich aus der Datenbank löschen?

Die Seite wurde erfolgreich entfernt, Sie werden nun umgeleitet!

Die Seite konnte nicht gelöscht werden!!

Leider ermöglicht diese Seite keine Diskussionen. Suchen Sie bitte eine andere Seite, die Ihrem Interessensbereich entspricht, da über 99% unserer Seiten Diskussionen ermöglichen. Der Grund dafür, warum hier keine Diskussionen möglich sind, ist, dass diese Seite zu allgemein ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Klicken Sie bitte hier für eine Suche!

Diesen Kommentar wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Der gewählte Kommentar wurde erfolgreich entfernt!

Das gewählte Bild wurde erfolgreich entfernt!

Entweder Login oder die E-Mail-Adresse ist erforderlich

Der Account wurde wiederhergestellt, überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail für weitere Anweisungen.