Uns teilen: facebook Bookmark google plus Bookmark twitter Bookmark stumbleupon Bookmark reddit Bookmark digg Bookmark
In Ihrem Browser scheinen Cookies deaktiviert zu sein, daher funktioniert diese Webseite NICHT richtig! Bitte überlegen Sie, Cookies zu aktivieren, um die Anwenderfreundlichkeit beim Browsen zu maximieren.
Neueste Diskussionen auf Aqua-Fish+
  1. Marion Flowerhorn UFA auf Der Flowerhorn-Fisch am

Aquariumdekoration

Wie es alle wissen wird heutzutage vieles zur Dekoration der Aquarien benutzt: Höhlen, Luftpumpen, Plastikpflanzen, Steine, Muscheln, Perlen usw. Wir werden uns die Geschichte der Aquariumdekorationen anschauen, wonach Tipps für die Schmückung des eigenen Aquariums vorgeführt werden.

Die ersten Aquarien waren eigentlich kleine Gartenteiche in denen Goldfische und manche Karpfenarten gehalten wurden. Das ganze hat in China im 10. Jahrhundert oder vielleicht viel früher, schon im 7. Jahrhundert angefangen. Nach Europa importiert wurden die Goldfische erst im 17. Jahrhundert. Die ersten solchen Aquarien, die schon so aussahen, wie wir sie heute kennen, wurden im 19. Jahrhundert gebaut.

Wenn sie sich entscheiden, sich ein Aquarium zuzulegen, tun das die meisten Leute aus Dekorationsgründen. Das Aquarium kann aber nur dann als echtes, prachtvolles Dekorationsstück dienen, wenn es gut aussieht. Heutzutage sind Zahlreiche Stile der Heimdekoration verbreitet, wenn man sich ein Aquarium zulegt muss aber der allerwichtigste Aspekt das Wohlbefinden der darin lebenden Fische sein. Der erste Schritt kann natürlich auch darin bestehen, dass man sich im Voraus das Aussehen des Aquariums auswählt, wobei die Fische nur dann gekauft werden, wenn die Wahl des Biotops schon feststeht. Wenn du zum Beispiel ein eher kalt aussehendes Zimmer mit vielen metallenen Elementen hast, könntest du dich für ein ausschließlich mit Steinen dekoriertes Aquarium entscheiden. Die besten Fische für ein solches Becken sind pflanzenfressende Cichlidenarten, weil ihre Becken sowieso nicht bepflanzt werden sollten.

Vielen dank an Stokes für die Fotos! Aquariumdekoration, 1 Aquariumdekoration, 2 Aquariumdekoration, 3

Der erste und wichtigste Schritt der Aquariumdekoration besteht in der Auswahl des richtigen Beckens.

Heutzutage sind viele Beckentypen erhältlich, in verschiedenen Kombinationen von klein oder groß sowie vierseitig, mehreckig oder kugelförmig. Wenn im Behälter ausschließlich Pflanzen gehalten werden, kann man ein beliebiges Modell wählen, wenn man hingegen Fische halten will, sind kugelförmige Aquarien absolut ungeeignet. In diesen Aquarien müssen die Fische im Kreis herumschwimmen bis sie verrückt werden. Ein weiterer Grund, warum kugelförmige Behälter für Fische nicht geeignet sind, ist dass sie meistens klein sind und daher die Filterung des Wassers selten möglich ist. Die Größe des Aquariums sollte an die Größe sowie an die Zahl der Fische angepasst werden. Persönlich finde ich vieleckige Becken sehr interessant.

Nachdem ein Becken ausgewählt wurde, kann der Bodengrund kommen.

Der Bodengrund kann aus Kies oder Sand bestehen. Bei der Auswahl sollten die Bedürfnisse und Gewohnheiten der am Boden des Beckens lebenden Fischarten berücksichtigt werden. Falls du dich für Kies entscheidest, wirst du zwischen den gewöhnlichen Farben – weiß, braun und schwarz – und weiteren Farben wie blau, rot, grün usw. wählen können. Mit den letzteren kann das Aquarium äußerst farbenfroh gestaltet werden, allerdings wird es nicht natürlich aussehen. Außer den schon genannten Optionen ist auch sogenanntes Glaskies erhältlich, also Kies aus kleinen Glaskugeln. Auch der Sandboden muss nicht unbedingt nur braun sein. Sehr interessant ist die Kombination zwischen weißem und schwarzem Sand, darüber hinaus kann aber auch blauer, gelber, roter oder grüner Sand gekauft werden, die man natürlich auch mischen kann.

Wenn du im Becken Lebewesen halten möchtest, solltest du auch über das Aquariumzubehör nachdenken, nicht bloß über die Dekoration. Selbst wenn es nicht gut aussieht, ist das Zubehör unerlässlicher Teil des Aquariums. Dazu gehören zum Beispiel Glühlampen sowie Filter und Heizer. Diese sind die wichtigsten elektrischen Einrichtungen, mit denen Ein Fischbecken ausgestattet werden sollte. Im Handel erhältlich ist auch natürlich aussehendes Aquariumzubehör, also Zubehör dass so getarnt ist, dass es im Becken nicht auffällt. Außerdem gibt es auch solche Einrichtungen – zum Beispiel externe Filter – die gar nicht ins Beckeninnere kommen, sowie auch Glühlampen, die ins innere des Beckendeckels installiert werden. Viele weitere Zubehörteile können einfach hinter Pflanzen versteckt werden.

Der kreativste Teil der Beckengestaltung ist die Verteilung der Aquariumpflanzen, Steine, Treibholz-Stücke und weiterer Dekorationselemente.

Weil die Fische in der ausgebildeten Umgebung leben werden sollte man immer überprüfen, dass alle Dekorationen entsprechend positioniert und festgemacht wurden. Sämtliche Objekte müssen für den Gebrauch in Aquarien geeignet sein! Obwohl sie sehr nett aussehen, können manche Dekorationsstücke solche Metalle enthalten, die für alles lebendige tödlich sind. Die Dekoration ist für die Fische gedacht, nicht für dich, vergiss das bitte nie... Die meisten Fische brauchen Verstecke, genügend Raum zum Schwimmen, sowie auch Platz zur Paarung und zur Erholung. Verstecke können aus Steinen gebaut oder als fertige Höhlen gekauft werden, oder man kann auch einfach das Becken bepflanzen.

Aquariumdekoration, 4 Aquariumdekoration, 5 Aquariumdekoration, 6

Dem verbreitetsten Prinzip der Beckendekoration entsprechend sollten höhere Pflanzen und größere Steine in den Hintergrund, kleinere Pflanzen und Steine eher nach vorne kommen.

Bei der Bepflanzung des Aquariums sollte sichergestellt werden, dass die Pflanzen genügend Licht und Nährstoffe erhalten werden. Beim Kauf von Aquariumpflanzen sollte berücksichtigt werden, wie sie sich vermehren und wie sie wachsen. Manche Pflanzen brauchen Hilfe um wachsen zu können, andere hingegen breiten sich so sehr aus, dass sie alle anderen Pflanzen umbringen. Natürlich sollten die Pflanzen auch an die Fische angepasst werden. Manche Fische liegen gerne auf den Blättern der Wasserpflanzen, während andere sie nur als Versteck benutzen. Es gibt auch Fische, die sich nur dann Paaren, wenn die Blätter bestimmter Pflanzen zur Verfügung stehen, und ohne diese werden sie sich einfach nicht fortpflanzen. Man kann auch Plastikpflanzen verwenden. Künstliche Pflanzen sind als Dekoration geeignet weil sie nicht wachsen und auch nicht sterben können, egal wo man sie hinlegt, allerdings sind sie für ein wahres, lebendiges Aquarium nicht gut genug. Sie stellen keinen Sauerstoff her, sie können nicht zur Reinigung des Wassers beitragen, und auch ändern können sie sich nie. Außerdem kosten Plastikpflanzen auch mehr als lebendige.

Auch Steine können gut aussehende Dekorationselemente sein. Wenn man Steine ins Wasser legt, sollte immer überprüft werden, dass sie keine solchen Mineralien enthalten, die das chemische Gleichgewicht des Wassers zerstören könnten. Am besten ist es immer solche Steine zu verwenden, die möglichst wenige lösbare Mineralien enthalten, weil sie dadurch die chemische Zusammensetzung des Wassers nicht ändern können, und keine Gefahr für die Fische darstellen. Für am Boden lebende Fische ist es besser, wenn man ihnen aus den Steinen eine Höhle baut. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Höhle auch stabil ist. Über größere Fische kann eine instabile Höhle durch ihre Körperbewegungen zusammenbrechen, wobei sie verletzt werden können.

Aquariumdekoration, 7 Aquariumdekorationm 8 Aquariumdekoration, 9

Weitere Objekte, mit denen das Aquarium dekoriert werden kann:

1) Treibholz – Hat ein natürliches Aussehen im Aquarium, und ist auch für die Wasserchemie gut. Fische die aus den Seen und Flüssen der Regenwälder stammen, vermehren sich viel lieber in solchem Wasser, und Plecos zum Beispiel lieben Treibholz. Allerdings wird das Wasser vom Treibholz verfärbt. Wenn du reines Wasser haben möchtest, solltest du kein Treibholz verwenden, aber auch keine Plecos halten, weil sie ganz ohne Holz traurig werden...

2) Muscheln – Muscheln gibt es in vielen interessanten Formen und Größen. Als Dekoration sehen sie gut aus, und auch für die Wasserchemie sind sie nützlich. Im allgemeinen werden sie in die zwei großen Kategorien der Salzwasser- und Süßwassermuscheln geteilt. Was sie alle gemeinsam haben, ist dass sie aus Kalzium bestehen. Dieses Kalzium wird im Wasser gelöst, was verhindert, dass das Wasser zu weich wird. Salzwassermuscheln haben einen höheren Mineraliengehalt als Süßwassermuscheln, wobei beide Arten für Aquarien und für die darin lebenden Fische geeignet sind (es gibt allerdings ein paar Spezialfälle).

Aquariumornamente – Diese Bezeichnung steht für verschiedene Objekte, welche die Leute gerne in ihren Aquarien haben. Viele verschiedene Ornamente werden hergestellt. Besonders verbreitet sind Höhlen, Schlösser, Schatztruhen, Taucher und Statuen aus Plastik, sowie auch Hinweistafeln und weitere witzige Objekte. Manche Objekte – zum Beispiel Schatztruhen und Muscheln – können Lüftungselemente enthalten. Du kannst beliebige Ornamente verwenden um dein Aquarium fröhlicher zu gestalten. Diese Ornamente können nicht nur witzig sein, man kann sich auch für Statuen – zum Beispiel alte ägyptische, römische oder aztekische – sowie für chinesische oder griechische, oder vielleicht auch moderne Kunststücke oder Gebäuderepräsentationen entscheiden.

Anmelden, bitte!

Alle Kommentare müssen von registrierten Mitgliedern übermittelt werden. Bitte klicken Sie auf diesen Link, um sich anzumelden oder zu registrieren!

Bitte überprüfen Sie, ob Ihr Login und Passwort gültig sind. Wenn Sie hier keinen Account haben, registrieren Sie sich bitte kostenlos. Klicken Sie hier, um die Box zu schließen.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet! Diese Box schließt automatisch!

Bei der Bearbeitung Ihrer Nachricht ist etwas falsch gelaufen, bitte versuchen Sie es erneut!

Ihre Nachricht wurde gesendet, vielen Dank!

Die Seite wurde gespeichert, aktualisieren Sie sie bitte jetzt!

Die Seite wurde erstellt, Sie werden nun umgeleitet!

URL existiert bereits!

Der Pfad zum Foto ist nicht eindeutig!

Diese Seite wirklich aus der Datenbank löschen?

Die Seite wurde erfolgreich entfernt, Sie werden nun umgeleitet!

Die Seite konnte nicht gelöscht werden!!

Leider ermöglicht diese Seite keine Diskussionen. Suchen Sie bitte eine andere Seite, die Ihrem Interessensbereich entspricht, da über 99% unserer Seiten Diskussionen ermöglichen. Der Grund dafür, warum hier keine Diskussionen möglich sind, ist, dass diese Seite zu allgemein ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis! Klicken Sie bitte hier für eine Suche!

Diesen Kommentar wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Dieses Bild wirklich von der Seite entfernen?

Der gewählte Kommentar wurde erfolgreich entfernt!

Das gewählte Bild wurde erfolgreich entfernt!

Entweder Login oder die E-Mail-Adresse ist erforderlich

Der Account wurde wiederhergestellt, überprüfen Sie bitte Ihre E-Mail für weitere Anweisungen.